Kakteen-Forum (Archiv)


bla bla


Abgeschickt von purple haze am 09 Juli, 2000 um 22:16:

Antwort auf: Re: Kakteen-Aussaaten von Dustin am 09 Juli, 2000 um 18:18
Hallo Dust(in)bitte nicht unnötig server-platz verbrauchen!!!
Und nun eine richtige Antwort für Michael:
Es freut mich immer wieder wenn andere Kakteenfreunde aussähen und nicht gleich alte Pflanzen kaufen!
Aussaaten machen Spass und man kann seine Fähigkeiten mit jeder Aussaat mehr und mehr verfeinern.Zudem ist es befriedigend in ein paar Jahrzenten sagen zu können das man diese Pflanze selbst ausgesät hat und man kann auch die schönsten bedornten und gesündesten Pflanzen aussuchen!Auch gibt es immer wieder Sämlinge die eine Anomalie besitzen(christate etc.)die auch von anderen Kakteenfreunden mit Respekt bewundert werden.
Da leider selten vom Samenhändler das Erntedatum der Früchte angegeben wird hast Du keinen Anhaltspunkt was das beste für deine Aussaat ist.
Das Spektrum reicht von Saat die von der Frucht direkt in die Erde sollte da die Keimfähigkeit von gewissen Samen relativ schnell abnimmt.Andererseits gibt es Kakteen die in äusserst unangenehmen Habitaten vorkommen und die Samen über lange Zeit liegen bleiben und erst unter optimalsten Bedingungen keimen oder zuerst den Darmtrakt eines Tieres passieren muss.
Auch gibt es Frostkeimer und Saat die sehr vezögert und unregelmässig aufgeht.
Auf jeden Fall ist zu achten das man keine Sciara-Fliegen (Trauermücken im besten Sinne des Wortes)ihre Larven in die Aussaaterde legen.Als vorbeugende Massnahme kannst du einen biologischen Feind einsetzen.Frag mal im Fachhandel nach Nützlingen.Neudorff hat meines Wissens auch ein Mittel gegen diese Viecher.
Ich habe aus meinem Fiasko dieses Frühjahr gelernt da ein grosser Teil meiner Rebutia-saat einging wegen diesen niedlichen Insekten!
Mach dir also nicht draus das die Echinopsen und die Königin der Nacht nicht gekeimt hat ,das passiert auch Leuten die schon seit Jahrzehnten ausäen.
Gutes Wachstum noch!
tschö



Antworten: