Kakteen-Forum (Archiv)


Kondenswasser im Gewächshaus


Abgeschickt von Rudolf am 06 Oktober, 2002 um 13:58
Am morgen finde ich im Gewächshaus immer wieder "Pfützen" durch Kondenswasser, speziell unter den Aluträgern.

Der physikalische Grund ist mir bekannt und auch klar. Wie kann ich die Luftfeuchtigkeit senken ohne die Themperatur zu erhöhen ?

Wir haben derzeit eine Außenthemperatur von 13° und eine Luftfeuchtugkeit von 82%, im Gewächshaus habe ich 19° und 61° (und an den Aluträgern noch immer Kondenswasser). Lüften wird vermutlich, wegen der hohen Außenfeuchtigkeit falsch sein ?

Die Luft im Gewächshaus wird permanent umgewälzt (von oben angesaugt und unten ausgeblasen), bei Themperaturen unter 10° schlatet sich in der Nacht zum Umluftgebläse eine Heizspirale dazu (Ich habe noch Melos, Ferros etc. im Gewächshaus, deshalb noch kein tiefere Themperatur)
Wenn diese dann in ihr Winterquartier kommen, soll die Themperatur noch mehr abgesenkt werden (4 - 6°).

Was kann ich gegen das Kondenswasser machen (außer einen Schirm über die Kakteen spannen, damit sie nicht vom Kondenswasser den ganzen Winter gegossen werden).

Bemerken will ich, das ich das Gewächshaus erst seit kurzem habe und somit keine Erfahrung besitze. In der Literatur über Gewächshäuser wird interessanter Weise nur im über das "Gegenteil", zu geringe Luftfeuchtigkeit berichtet.

Für Tips vielen Dank vorab.

Liebe Grüße aus der regenverhangenen Umgebung Wiens,

Rudolf.


Antworten: