Kakteen-Forum (Archiv)


Kakteen möglichst in Kürze umtopfen


Abgeschickt von Telma Vahey am 19 Maerz, 1999 um 16:52

Antwort auf: Kakteen jetzt umtopfen? von Steffen am 19 Maerz, 1999 um 07:16
Hallo Steffen,

theoretisch kann man das, glaube ich, das ganze Jahr über machen, aber die meisten Pflanzenliebhaber scheinen doch das Frühjahr zu bevorzugen. Mit anderen Pflanzen kenne ich mich da auch nicht so gut aus, aber gerade Kakteen werden wohl am besten umgetopft, bevor das neue Wachstum einsetzt. (Meine eigenen wachsen zur Zeit noch nicht, kriegen aber auch noch nicht viel Wasser, und den Winter über stehen sie größtenteils ganz trocken.)

Soweit ich weiß, sollte man Kakteen eher selten umtopfen: Wenn z. B. das Pflanzgefäß zu klein für die Wurzeln wird oder die Erde ganz eindeutig veralgt, verkalkt, verbraucht oder sonstwie unbrauchbar geworden ist. Mit der richtigen Kakteenerde ist es allerdings schon fast eine Wissenschaft für sich... ;-))) Ich verweise da lieber auf einschlägige Kakteenliteratur. Die Bücher von Walther Haage, obwohl schon asbach-uralt, fand ich immer am leichtesten verständlich und nachvollziehbar, was Erdmischungen angeht. Grundsätzlich gilt: gut luft- und wasserdurchlässig, möglichst humusarm (außer für Blattkakteen, die dafür weniger Sand/Kiesel brauchen). Viele Gärtnereien, die Kakteen verkaufen, bieten in der Regel eine akzeptable Kakteenerde an. Erscheint sie Dir nicht sandig/steinig genug, dürfte es reichen, kleine Kieselchen oder gröberen Sand unterzumischen (es sollte(n) gewaschene(r) sein). Wenn man die Kakteen nicht "ersäuft" (und nicht gerade schwierig zu pflegende Spezialisten sein eigen nennt), müßte aber eigentlich jede Kakteenerde halbwegs ausreichend sein.

Ansonsten fällt mir jetzt gar nichts mehr dazu ein... ach so, doch: Nach dem Umtopfen bitte 1-2 Wochen mit dem Gießen warten. Je "erdiger" die Erde, desto später...

Viel Erfolg!

Ciao,

Telma


Antworten: