Kakteen-Forum (Archiv)


Mineralien


Abgeschickt von Edmund am 22 Dezember, 2001 um 03:25

Antwort auf: Salzkonzentrationen. von Rüdiger am 19 Dezember, 2001 um 14:25
Hallo Rüdiger,

Tatsache ist, Kakteen können auf alkalischem Medium wachsen. Bei der Gattung Gymnocalycium erscheint mir das zwar überraschend, aber wenns Züchtern bei ganzen Aussaaten gelingt, nun gut.

Das eigentliche Problem wie Stefan in seinem Beitrag angesprochen hat, ist nun wie ist es möglich bei dem hohen pH-Wert möglich, die Spurenelemente, insbesondere das Eisen in Lösung zu halten?

In den verwendeten Düngerlösungen geschieht dies durch die Anionen der organischen Säuren, wie in meinem Beitrag angesprochen.

Also es ist nicht die eigentliche Säurewirkung, sondern die Fähigkeit die Eisenionen zu "maskieren" und so in die Pflanze zu schleusen. Der Hinweis auf die Düngerlösung in einem Deiner früheren Beiträge und die Anmerkung, dass der pH des Substrats eher von sekundärer Bedeutung wäre, gibt doch zu denken.

Zudem sprechen die Zuchterfolge in der Gegend um den Kaiserstuhl, gerade bei als ziemlich wurzelempfindlich geltenden Kakteen, für sich. Tatsache ist auch, dass die Beobachtungen für ein gehemmtes Wachstum von Pilzen und ein auch für Wurzelläuse ausgesprochen feindliches Milieu sprechen.

Wie es nun in der "Natur" aussieht, wer weiss? Die Symbiose von Pflanzen mit Pilzen ist nun nichts neues. Ob nun die Symbionten bei der Resorption von Mineralien behilflich sind oder nur bei der Assimilation von Stickstoff? Eine gesunde Wurzelflora? Das Geschehen in der Natur lässt sich eben nicht nur auf ein simples Fressen und Gefressen werden reduzieren. Gerade lebensfeindliche Umgebungen drängen zur "Kooperation". An dieser Stelle Rüdiger eine Anmerkung: Natürlich kann ein Prozess ein Ziel haben, ohne dass ein "freier" Wille dahintersteckt.

Schliesslich mein Dank an Herrn Schulz aus Freiburg und die Bitte an die Leser des Beitrags, nicht nur einen Blick auf die Pflanzen- und Samenlistenliste aus seiner Site, sowie die Fotos zu werfen, sondern auch sich auch die Pflanzentipps anzuschauen.

Allen Forumsteilnehmern ein Frohes Fest aus dem fernen Franken

Edmund



Antworten: