Kakteen-Forum (Archiv)


Re: aussaatsubstrat


Abgeschickt von Rüdiger am 21 November, 2001 um 14:05:

Antwort auf: Re: aussaatsubstrat von basti am 20 November, 2001 um 22:15
Es gibt saure, neutrale und basische Gesteine.
Rheinischer Bimskies ist ganz schwach sauer bis neutral, Mittelmeerbims hingegen ist basischer, GRanit, Quarz sind sauer, Lava neigt nach gewisser zeit zu einer basischen Reaktion.

Ich habe die besten Erfahrungen mit Mischungen gemacht, von Ein-Sorten-Gesteinen rate ich ab.
Der pH-Wert des Gesteines ist übrigens nicht ganz so entscheidend, wie er immer wieder dargestellt wird ( es gibt genügend erfolgreiche Aussaaten auf Katzenstreu mit pH 8-9 ! ). Wichtiger ist das Düngen mit schwach sauren Düngern ( in der Regel bei Sukkulentendüngern gegeben ) gelöst in nicht zu hartem Wasser und das Verwenden anorganischer, chloridarmer Dünger ( sonst sehr starke Versalzungen, da Chlorid nicht pflanzenverwertbar ist und sich anreichert, organische Dünger werden in mineralischen Substraten nicht aufgeschlossen ). Nicht überdosieren ( lieber öfter und weniger ) , gelegentlich mit weichem Wasser durchwaschen ( um Salzreste auszuwaschen ).
Kein Regenwasser verwenden, das nicht abgekocht wurde, sonst wachsen Algen ohne Ende. Besser ist in der Regel normales Leitungswasser.

Viel Erfolg !

P.S: Ein diesjähriger Test mit allen von F.Günther lieferbaren Gymnocalycium-Samen ergab nach dieser Methode eine durchschnittliche Keimrate von 65% ( stabil bleibend )


Antworten: