Kakteen-Forum (Archiv)


Re: Noch nicht bekämpft?


Abgeschickt von Edmund am 30 Oktober, 2001 um 21:26

Antwort auf: Re: Noch nicht bekämpft? von Andrea am 30 Oktober, 2001 um 08:58
Hallo Andrea,

das Mittel der Wahl dürften auch hier Dimethoat-haltige Präparate sein - z.B. wie hier im Forum of erwähnt Rogor. Andere Namen von Produkten findest Du ebenfalls hier im Forum. Ein weiteres dieser Präparate ist Perfekthion von COMPO - mag sein, dass man das im Baumarkt findet.

Kann durchaus sein, dass man Dir in einer "normalen" Gärtnerei - nicht im Blumenladen - weiterhelfen kann. Keine Angst vor der Chemie - wenn Du die Packungsbeilage beachtest kann Dir eigentlich nichts passieren.

Eine Methode die ohne solche Substanzen auskommt wäre folgende: Die Pflanze durchdringend giessen, eine Plastiktüte über die Pflanze ziehen (damit erreicht man eine mit Wasserdampf gesättigte Atmosphäre - "gespannte Luft") und an einem warmen und hellen Ort ca. 2-3 Wochen stehen lassen.
Das sollten die Spinnmilben nicht überleben. Wie gesagt feucht und kalt darfs nicht sein - sonst drohen Pilze - noch dazu bei ohnehin vorgeschädigten Pflanzen. Also ich ziehe die "harte Chemie" solchen Methoden vor.

Schliesslich noch ein Wort zu den Baumärkten, Beratung zur Pflege von Kakteen kann man hier nur in Ausnahmefällen erwarten. (Häufig sind auch nochdie Preise zu hoch - schliesslich zahlt der Kunde die Ausfälle mit.)

Man ist zwar vor Schädlingen nie sicher, aber die richtige Pflege trägt zur Gesunderhaltung der Pflanzen entscheidend bei.

Mit herzlichen Grüssen

Edmund


Antworten: