Kakteen-Forum (Archiv)


Re: Schadstellen bei Epiphyllen


Abgeschickt von Sylke Sattler am 22 Oktober, 2001 um 13:41

Antwort auf: Schadstellen bei Epiphyllen von 0liver am 22 Oktober, 2001 um 12:25
Hallo Oliver,
habe mir den Artikel mal durchgelesen. Aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, das dies ein züchterisches Problem ist. Es gibt ja hunderte von Epi-Hybriden und ob das alle sehr wiederstandsfähige Sorten sind, sei nun dahingestellt. Man ist ja irgendwie dazu geneigt sich besonders großblütige und farbenprächtig blühende Sorten auszusuchen, ich kann da jetzt nur von mir sprechen. Ich habe letztens irgendwo gelesen, das es meistens auch wenig Sinn macht sich von befallenden Pflanzen Stecklinge zu schneiden, weil meistens an den bewurzelten Stecklingen die Krankheit wieder auftritt (vererbbar?!). Das dies an ungünstigen Standortbedingungen liegt glaube ich nicht, denn einige hier im Forum haben auch das Problem angesprochen und da sind sicherlich viele dabei die sehr viel Erfahrungen in der Kakteenpflege haben, es wird wohl eher an der Empfindlichkeit der einzelnen Sorten liegen.
Viele Grüße
Sylke

Antworten: