Kakteen-Forum (Archiv)


Re: Pikieren von Sämlingen (Feros)


Abgeschickt von Dieter R. am 30 September, 2001 um 12:29

Antwort auf: Pikieren von Sämlingen (Feros) von Rudolf am 30 September, 2001 um 11:58
: Ich habe von Jänner bis März eine größere Anzahl von Kakteensamen ausgesät, unter anderem Ferokakteen (Samen von GÖK).

: Die Keimung war problemlos (durch besondere Sorgfalt, heuer keine Trauermücken, Vermehrungspilz etc.) sodaß die Keimline gut wuchsen und ich vor einigen Wochen zu pikieren begann.

: Nach der Pikierung wuchsen alle Sämlinge (wesentlich besser als vorher) weiter. Auch die pikierten Ferokakteen (ca. 200). Bei den Ferokakteen sieht es jedoch so aus, ob sich auf dem "ursprünglichen" Sämling erst der "eigentliche" Kaktus (mittlerweile schon 1 cm groß, mit schönen roten Stacheln) bildet. Von der Entfernung glaubt man, daß es sich um gepfropfte Sämlinge handelt. Ist das bei den Feros so üblich oder habe ich sie evtl. nicht tief genug eingesetzt ?

: Vielen Dank vorab für das freundlichen Bemühen der Beantwortung.

: Liebe Grüße aus Wien,

: Rudolf !

Hallo Rudolf,

ich habe das gleiche Phänomen bei einem Melocactus, Aussaat januar 00. In diesem Sommer hat sich dieser Kopf gebildet. Habe so etwas noch nie gesehen, würde mich auch sehr interessieren was andere dazu sagen.

Gruß Dieter.


Antworten: