Kakteen-Forum (Archiv)


Re: Mein kleiner Lophophora williamsii blüht :) :) :)!!!


Abgeschickt von Gordon am 29 August, 2001 um 00:55

Antwort auf: Re: Mein kleiner Lophophora williamsii blüht :) :) :)!!! von joachim am 28 August, 2001 um 19:03
: hi gordon
Guden Joachim!

Danke für Deine Antwort :)!

> (flash-g.?),
Flash Gordon? Ne', ne', die Zeiten sind vorbei ;)...

: glückwunsch!
Sowas ist auch wirklich mehr als genial :)...

> ging mir dieses jahr auch schon so,
Das freut mich :o). Die Blüten sehen ja auch wirklich total genial aus, wesentlich besser, als auf Bildern... Man mag's kaum glauben, aber ich hab' gestern bestimmt fast 300 Bilder mit meiner Digicam gemacht (viele werden ja hin und wieder nicht so dolle und bei 300 hat man ja wenigstens 10 oder mehr gute Bilder...)...

> (s.weiter unten im forum)
Dann werd' ich den Thread mal suchen und neugierig lesen :)...

> wenn auchnicht aus selbstgezogenen
Ich hab' insgesamt 21 Stück und der mit der Blüte war der einzige und erste... Somit wahrscheinlich auch'n wenig Glückssache... Jedenfalls hat's mich total gefreut und gewundert, da meine Lopho's jedes Jahr draußen auf dem Balkon stehen und alle Unwetter und Wetterlagen mitmachen, die's so gibt, d.h. auch Hagel und mehrere Wochen Dauerregen...

> so doch bei einigen, so dass ich
> femdbefruchtung durchführen konnte.
Das hätte ich auch gerne gemacht, aber jetzt ist's wohl zu spät. Aber naja, vielleicht ja nächstes Jahr...

> die erfahrung, dass sich die pollen schlecht
> lösen habichauch gemacht. viele pflanzen lassen
> pollen und narben zu unterschiedlichen zeiten
> reifen, um selbstbefruchtung zu verhindern.
Das ist eine wirklich sehr logische und gute Erklärung. Vielleicht erfolgt ja auch eine Selbstbestäubung in letzter Minute... Ich hoffe es mal, denn noch einmal bringe ich's nicht über's Herz, mit den Q-Tips in den Blüte herumzufurschen...

> wie's bei lophophophos aussieht weissichnicht. > andere forumsteilnehmer wissen, dass sie
> selbstbefruchtend ist.
Das hab' ich auch gelesen, als auch auf einer engl. Internetseit (sorry, ich hab' den Link nicht mehr und bin durch's wirre Surfen darauf gestoßen...)...

> jedenfalls sind schon einige beerchen gereift
> mit 2 bis sogar 10 reifen samen.
Freut mich für Dich. Hast Du die denn auch schon gesäht?

> die blühten erfreuen uns so 3-4 tage,
"Gott sei Dank" sieht die Blüte im Moment (heute Nacht) auch noch nicht verblüht aus und somit freue ich mich auf einen weiteren Tag mit ihr :)...

> verziehen sich dann und die beeren schieben
> sich nach einiger zeit (je nach bedingungen
> kann das 2 monde oder bis zum nächsten jahr
> dauern ;-) aus dem kaktus und vertrocknen nach
> wenigen tagen. dann sind die samen reif.
Ich werde davon berichten, wenn ich eine Beere mit Samen vorfinden werde. Jedenfalls gibt's hier keinen weiteren blühenden Lopho mehr und andere in der weiteren Umgebung schließe ich mehr als aus. Somit wüßten wir dann ja auch in etwa, ob die sich selbst bestäuben... Ich halte Dich - und Euch - jedenfalls auf dem Laufenden...

> so vielichweiss kannman sie gleich aussähen
> oder lässt sie zwecks besserer haltbarkeit noch
> einige tage an der luft im schatten trocknen,
> um sie dann dunkel bei zimmertemperatur und
> trocken aufzubewahren.
Wenn ich welche bekommen sollte, dann werd' ich's wohl mit Soforaussaat probieren...

> alles klar? ich werd' jetz' ers' ma' 'n paar
> fotos einscannen und free webspace suchen.
Wenn Du mal Fotos von Deinen Lophos online hast, dann würde ich mich über'n Link zu den Bildern sehr freuen :)...

> ciao
Danke für Deine Antwort

&

Viele Grüße aus Wiesbaden!

Gordon



Antworten: