Kakteen-Forum (Archiv)


(Makaber:) Bleibt nur die Hoffnung, dass noch andre Pflanzen betroffen sind...


Abgeschickt von Reiner am 04 August, 2001 um 17:04:

Antwort auf: Mächtig, mächtig ! von Rüdiger B. am 01 August, 2001 um 20:47
Hallo, Danke für die Antwort,
...Fragen sind so spezifisch und umfangreich, dass .. für .. kleine Recherche .. mehrere Stunden ... benötigen ... in ... Urlaubszeit ... viele ... dazu nicht unbedingt bereit ...

Nein, muss sich natürlich niemand die Mühe machen, den Versuch dies hier zu fragen wärs ja wert gewesen, wenn jemand zufällig nen guten Link gekannt hätte.


: Kakteen sind für Forschungsinstitute und die Wirtschaft keine lukrativen Objekte, daher gibt es nur wenige gesicherte Erkenntnisse, viel ist reine Erfahrung.

Dazu noch: Ich habe (aber (erfreulicherweise?) nicht nur - oder eben: leider auch) an Oleandern diese Viecher entdeckt, und da hoffe ich einfach, dass sie schon etwas interessant sein müssten für die ganze Freizeit-mit-Pflanzen-Gestaltungs-Industrie, die ja immer mehr zunimmt (wenn man mal vergleicht, was allein die Menge der Kübelpflanzen in den vergangenen Jahren "gewachsen" ist). Ich denke, Oleander werden dann nicht die einzigen Wurzeln sein, woran die Viecher noch gern fressen, denn wie es auf den von mir angegebenen Seiten
http://www.dinger.de/gartencenter/gartenthemen/pflanzenschutz/SchaedlingDetail.cfm?ID=26
http://www.kulturberichte.de/pflanzenschutz/wurzellaeuse.htm

heißt, saugen sie außer an Euphorbiaceen und Kakteen auch gern an Farnen, Palmen, Primeln, Nelken und Tulpen.

Also "hoffentlich" (Bah, ist das fies) sind noch andere Pflanzen davon betroffen, so dass sich vielleicht doch schon jemand mal Gedanken über die Biester gemacht hat...


Antworten: