Kakteen-Forum (Archiv)


Re: Problem-Kakteen


Abgeschickt von Mela am 25 Mai, 2007 um 17:48:

Antwort auf: Problem-Kakteen von Markus am 23 Januar, 2007 um 11:27
Hallo, der 1. ist eine Echinopsis, auch Bauernkaktus genannt. Der hat ja zig Knospen, also scheinst du was richtig gemacht zu haben!
Der 2. ist eine Opuntia, bzw. Feigenkaktus auf deutsch.
Und der 3. ist ein Säulenkaktus, den ich auch habe, aber bisher nie den genauen Namen rausgefunden habe.
Im Prinzip mögen es alle drei Kakteen im Sommer warm und sehr sonnig (du kannst sie im Sommer auch raus stellen). Die schiefe Form haben deine Kakteen, weil sie zum Licht hin gewachsen sind - also einfach ab und zu drehen, damit sie gerade bleiben. Im Sommer kannst du sie alle 2 Wochen gießen. Von Oktober bis Februar machst du gar nichts, auch am besten gar nicht gießen; und kalt stellen, ca. 5-12 Grad.
Wenn die Spitzen dünn und hell werden, nennt man das "vergeilen", dann stehen sie zu warm und dunkel bei zu viel Wasser.
LG, Mela

: Der zweite ist irgendwie ein komischer. Der ist schwabbelig. Und auch der scheint auch oben schnell gewachsen zu sein. Oben ein sattes grün und unten wieder dunkel. Auch scheinen sich Teile zu "verholzen".

: Der dritte ist der älteste. Aber krumm wie eine Banane. Der hatte aber als einziger vor langer Zeit Blüten mit einer Länge von 30cm. (Für mich unglaublich!) Und der sieht unten auch ganz komisch aus.

: Wisst ihr, was die Kakteen für "Probleme" haben?
: (Ich glaub retten kann man da nicht mehr viel.)

: Was sollte ich in Zukunft generell beachten?
: (Ich dachte bisher, dass Kakteen pflegeleicht sind, aber da hab ich mich wohl verhört.)

: Sonnige Grüße, Markus




Antworten: