Kakteen-Forum (Archiv)


Re: Peyote Mutterpflanze. Wie Ableger ?->[Pics]


Abgeschickt von Hunter S. am 23 Februar, 2006 um 16:27:

Antwort auf: Re: Peyote Mutterpflanze. Wie Ableger ?->[Pics] von Horst am 16 Januar, 2006 um 10:34
Hallo,

man muss schon sagen das Meskalin und die anderen im Lopophoria williamsi in kombination mit den anden alkanoiden in KEINSTER Weise auch nur annähernd den Effekt von Alkohol hat.

2. Meskalin bildet sich auch in unseren Breitengeraden.Wäre ja auch total unlogisch, wenn ers in Mexiko oder Süd-Texas bilden würde und bei Mir im Gewächshaus mit ähnlichen geschaffenen Bedingungen nicht.

3. Selten sind nur die Natürlichen Vorkommen, von denen du noch nie einen zu Gesicht bekommen hast.Mittlerweile wird der Peyote Sehr erfolgreich auf den Kanaren angebaut.Auch Saatgut ist mehr als genug vorhanden.Oder wäre es sonst erklärbar das die ACH so seltenen Samen nur 5 EUR a 20 Stck kosten?




Antworten: