Kakteen-Forum (Archiv)


Nix Pisa, aber Eskishehir und Spanien


Abgeschickt von adansonia am 26 Juli, 2005 um 22:06:

Antwort auf: Re: ist ein Mangan-Silikat, kein Kalk von Nemo am 26 Juli, 2005 um 21:46
: Re: ist ein Mangan-Silikat, kein Kalk

: Lieber Gott,
: Pisa Studie ersetzt wohl die Hölle...
: Manganverbidungen als Katzensteu das ist neu !
: Ein bisschen teuer und toxisch oder ???

Lieber farbiger Fisch,

Sepiolith ist sogar als Tierfutterzusatz zugelassen! Also bestimmt nicht giftig, die Mietze kann ruhig das Zeugs benützen. Es gibt sogar Handelsmarken, welche Geissblatt-Duft loslassen, sobald es benetzt wird....

Bei der Giftigkeit eines Stoffes für den Säugetierorganismus kommt es immer auf die chemische Verbindung an. Manganoxid ist recht toxisch; im Sepiolith ist Mangan offenbar nicht toxisch. Nur ob Sepiolithfasern einer gewissen Grösse nicht krebserzeugend seien (wenn lungengängig wie beim Asbest) ist noch nicht geklärt. Also lieber Schlämmen als trocken den Feinanteil aussieben.

Ich habe natürlich keine eigenen Analysen gemacht, sondern einfach eine gute Stunde im Netz gegrübelt, wo Du reichlich fündig wirst.

Vor allem Pfeiffenraucher, Chinchilla-Halter und Katzenfreunde nebst Mineralogen lassen sich darüber aus. Wir Kakteenfreunde/freundinnen sind da eher eine Randerscheinung.

Eskishehir (Türkei) und Spanien sind die Hauptabbaustätten.

Gruss,
a.




Antworten: