Kakteen-Forum (Archiv)


Re: astrophytum / hybriden


Abgeschickt von The Doc am 08 November, 1999 um 20:50:

Antwort auf: astrophytum / hybriden von Michael am 07 November, 1999 um 16:45

Um es gleich vorneweg zu nehmen, ich bin kein Astrospezi!Habe jedoch ebenfalls ein paar dieser schönen Blüher in der Sammlung stehen.
Bei den verschiedenen myriostigma-formen(Bischofsmützen)handelt es sich um Pflanzen die teils nur in begrenzten Gebieten in Mexico anzutreffen sind z.B. A.coahuilense.
Man muss sich jedoch vor Augen halten das im Pflanzenreich und besonders bei den Kakteen die Evolution sich über sehr lange Zeitspannen kontinuierlich fortsetzt und so immer neue Formen entstehen und andere Enden. Besonders bei gewissen Opuntien ist der Formenreichtum so gross das eine Variäteteneinteilung sinnlos ist und dann nur von der Art gesprochen wird. Gegebenenfalls kann man mit Hilfe von Feldnummern(Habitatsherkunft von Samen oder in Kultur vermehrter Klone)gewisse Standorteigenheiten heraussehen.Was jedoch auch nur als relative Hilfe anzusehen ist, wenn man selber noch nicht am Standort war und die Variabeln nicht in Natura kennt.

Kreuzen kann man laut Haage/Sadovsky A,asterias mit A.ornatum sehr schlecht und A.myriostigma mit der coahuilense-form überhaupt nicht.Da sind wir auch schon bei den Hybriden.
Es gibt Gattunsübergreifende Hybriden die sich aber im Kakteenstammbaum relativ nahe stehen z.B.Oreocereus#Matucana oder Ferocactus#Leuchtenbergia und dann die Arthybriden zwischen verschiedenen Echinopsen usw.
Bei Artreinen Bestäubungen hat man zwei Elternteile der gleichen Gattung und Art, diese müssen vor Fremdbestäubung durch Insekten oder anderen Einflüssen geschützt werden und am besten zur gleichen Zeit blühen.
Bei absichtlich und bewusst bestäubten Hybriden versucht der `Pflanzendesigner`besonders schön oder reich blühende Pflanzen oder auch Abnormitäten herauszuzüchten. Wenn man diese Art des Gärtnerns betreibt kann mann nach jahrelanger Selektion exklusive Ergebnisse erreichen z.B. 2,3 oder 4rippige Myriostigmen oder die japanischen "Super Kaputo"-hybriden.
In der Natur wird von gewissen Arten eine gewisse Barriere gegen diese Hybridisation aufgestellt.Gewisse Arten blühen alle zum gleichen Zeitpunkt,wenn diese abgeblüht sind kommt eine nahe verwandte Art oder Form zur Blüte.Somit gibt es fast keine Hybriden!.

bitteschöen,the doc


Antworten: