Kakteen-Forum (Archiv)


Agave victoria regina (var. compacta ?)


Abgeschickt von Lätsch Urs, CH am 28 Oktober, 1999 um 12:24
Ich habe gestern eine Neuerwerbung gemacht. Eine wunderschöne Agave aus dem Jumbo-Grossmarkt. Weil die Victoia einen sehr kleinen Topf hatte, bin ich dann auch sogleich ans Umtopfen und Teilen der vielen kleinen Ableger gegangen.

Meine Frage jetzt: Die Wurzeln der Pflanze sind praktisch alle ausgetrocknet. Ich habe ziemlich ausgelichtet und in neue Erde (spez. Erde von Kakteen-Gautschi, Schafisheim/AG) umgetopf. Kommen Agaven mit diesem Substrat zurecht oder brauchen diese etwas Nahrhafteres? Und was soll ich mit den vielen (teilweise sehr) kleinen Exemplaren praktisch ohne Wurzelausbildung machen? Soll ich diese im Winter in der Warmen Stube weitertreiben oder einfach in den Keller stellen und wie die Kakteen 'vergessen', dh. praktisch kein Wasser geben ? Ich habe noch andere Agaven-Arten und ich habe immer das Gefühl gehabt, dass diese auch im Winter realtiv froh über gelegentliche Wassergaben waren. Nur, sind das natürlich gut entwickelte Pflanzen mit intaktem Wurzelwerk.

Vielen Dank für Eure Tips, Urs


Antworten: