Kakteen-Forum (Archiv)


Sonnenspektrum


Abgeschickt von Edmund am 19 September, 2004 um 18:12

Antwort auf: Pflanzenleuchte von Flocesco am 19 September, 2004 um 15:00
Hallo Flocesco,

das Spektrum der Philips Son-T Agro ist schon richtig so. Der blaue Anteil des Spektrum ist zwar pro Photon energiereicher, aber das Absorptionsmaximum des Chlorophylls richtet sich nach Intensitätsmaximum des Sonnenspektrums. Da machts eben die Zahl der Photonen. Die Optimum an Energie für die Pflanzen ist paradoxerweise im energieärmeren (pro Photon) Teil des Spektrums zu holen.

Man muß ganz klar verschiedene Wirkungen des Lichts unterscheiden:

1) Lieferung der Energie für das Wachstum.

Dazu ist eine hohe Lichtintensität nötig.

2) Indikator- oder Signalwirkung

a)Da hat Licht eine Signalwirkung - das Licht wird stärker, langsam wirds Zeit Knospen zu entwickeln. Die Energie die für die Knospenbildung benötigt wird, wurde in der Wachstumsperiode gespeichert. Es bedarf relativ kleiner Lichtintensitäten um diese Prozeß auszulösen. Man könnte es mit dem Krümmen des Fingers am Abzug einer Schußwaffe vergleichen. Ausserdem kann auch die Dauer der Belichtungsperioden einen Einfluß auf die Blühinduktion haben.

b) Der blaue (energiereichere) Teil des Spektrums zeigt bei höherer Intensität an, daß auch der noch energiereichere und schädliche UV-Anteil steigt. Folge: Es werden Schutzmaßnahmen getroffen: Die Bedornung wird dichter, die Pflanze wächst gedrungen.

c) Ausserdem kann Licht die Keimung von Samen induzieren. Die Keimungsraten können so ganz erheblich gesteigert werden.

Die Stromkosten sind ganz erheblich mit 400 W liegst Du da gerade an der unteren Grenze der nötigen Leistung. Für die Blühinduktion tuts auch eine geignete Leuchtstoffröhre.

Viele Grüsse

Edmund


Antworten: