Kakteen-Forum (Archiv)


Einsenken von porösen Kakteentöpfen


Abgeschickt von The Doctor am 16 September, 1999 um 21:18

Antwort auf: Einsenken der Kakteentöpfe von Trompedeller Gertrud am 16 September, 1999 um 15:54

Hallo Gertrud, folgende Tips!
Einsenken der Töpfe ist eigentlich nur bei Tontöpfen nötig, da diese an praller Sonne zu schnell austrocknen und die feinen Saugwürzelchen die sich bei porösen Töpfen an der Topfwand befinden andauernd absterben würden.Bei PVC-Töpfen kannst Du das ganze bleiben lassen.Als Füllmaterial in einen Kasten kann man im Prinzip auch die kleinen Hydro-Tonkügelchen nehmen aber bewährt hat sich folgende Mischung:

50%+ Torfersatz(wir wollen ja nicht Moore schädigen), auf tiefen PH-Wert achten 6-3, wenn mit Leitungswasser gegossen wird.
25%- Sand am besten grobkörnigen `braunen`
25% Perlit

Mit dem organischen Material kann es zuweilen aber durch Myzelbildung zu Pilzwuchs kommen.

Wenn das Pflanzensubstrat stark mineralisch ist und das Füllmaterial auch periodisch abtrocknen kann, wird man wenig Propleme mit Nässe haben.
Rübenwurzler und heikle Arten ausgenommen!

Vierkanttöpfe aus PVC sind am besten geeignet für den beschränkten Platz, beachte aber, zu eng stehende Säulen und grössere Pflanzen können Kulturschäden hervorrufen z.B.Geilwuchs,schnelles übergreifen von Schädlingen etc.
Die Töpfe können in entsprechende Untersätze gestellt werden und man kann so zum giessen unten (Regen)Wasser anstauen.

Eine gute Trockenzeit noch! ;¬)


Antworten: