Kakteen-Forum (Archiv)


Harte Haltung


Abgeschickt von Edmund am 17 Mai, 2004 um 06:50

Antwort auf: Re: Pilzinfektionen von Harald am 17 Mai, 2004 um 05:34
"Grobes Substrat ohne Feinbestandteile ( ab 2 mm )lässt überschüssiges Wasser ausfließen und viel Luft um die Wurzeln strömen. Fäulnis hat es da sehr schwer."

Man kann das auch vermeiden, wenn kleine Bereiche feiner Bestandteile zwischen gröberen Substratbestandteilen zu liegen kommen und so leichter abtrocken können. Löß (sehr fein!) scheint, aus welchen Gründen auch immer, eine Ausnahme darzustellen.

Auch können auch Vorschädigungen, die eingesteckten Strohblumen sind hier ein simples Beispiel, zum Verlust führen.

Schließlich wird auch "harte" Haltung, d.h. eine der zur Verfügung stehenden Lichtmenge (und dem Lichtbedarf der Art) angemessene Wasser- und Nährstoffzufuhr die Widerstandskraft der Pflanzen stärken.
Ich möchte hier nur an die in einem KuaS-Artikel erwähnten Hohlräume bei zu schnell gewachsenen Mammillaria perezdelarosae erinnern, die zur einer Pilzinfektion und zum Verlust der Pflanzen führten. Kurz gesagt: Schnell ist nicht immer gut. Der Übergang vom gesunden Wachstum zum Vergeilen ist fließend.

viele Grüsse

Edmund


Antworten: