Kakteen-Forum (Archiv)


Re: Vermehrung von Aporocactus flagelliformis 'Schlangenkaktus'


Abgeschickt von Harald am 12 Mai, 2004 um 07:06:

Antwort auf: Re: Vermehrung von Aporocactus flagelliformis 'Schlangenkaktus' von Mirco am 11 Mai, 2004 um 21:05
Längere Stücke bringen mehr Reservesubstanz für die Zeit bis zur Bewurzelung mit. Mit Beginn ds Eigenwachstums wird durch eine etwas größere Assimilationsfläche das Defizit schneller ersetzt. Wenn der Trieb dann richtig einsetzt, sind die verbrauchten Reserven bereits wieder aufgefüllt und ein Köpfen verzögert das Wachstum nicht mehr so sehr.
Unter optimalen Bedingungen und wenn Zeit nichjt ganz so entscheidend ist, gehen auch kürzere Stücke, allerdings mit erhöhtem Risiko.

Antworten: