Kakteen-Forum (Archiv)


Re: Das Gesetz der Wirtschaft.


Abgeschickt von und das Privatrisiko. am 01 Januar, 2004 um 16:53:

Antwort auf: Re: Das Gesetz der Wirtschaft. von Conny am 01 Januar, 2004 um 12:52
Das mit dem Herz ist in der Tat wahr. Du scheinst es zu haben, setzt dich dran, mach was daraus !
Ein wirklich gut recherchiertes Buch zu schreiben erfordert allerdings viele Jahre Zeit und Geld. Die hat man in der Regel jedoch nicht, wenn man gleichzeitig mit einem Hauptberuf Geld für die Familie verdienen muss. Und oftmals kann man ein Buch nur im Eigenverlag herausbringen, weil kein Verlag das wirtschaftliche Risiko übernimmt, und das kostet etliche Tausend Euro. Viele enthusiastische Autoren sind heute bereits froh, wenn sie in der Summe gesehen nicht noch Geld dazulegen müssen !
Wer ist schon bereit, ab 100 Euro aufwärts für ein gutes Buch zu bezahlen ? Obwohl das sicherlich gut angelegtes Geld ist, denn die wirklich guten Standardwerke werden heute weit über Ausgabepreis gehandelt ! ( Haage-Sadovsky, Fleischer-Schütz, Pilbeam, etc. )
Die breite Masse, die Geld für den Verlag bringt, will bunt bebilderte, leichte Kost und keine mühsam verdauliche, aber fundierte Information.
Ein wissenschaftliches Buch mit Verstand zu lesen und über das Gelesene nachzudenken ist anstrengend. Aber das ist in der heutigen "I'm-the-Greatest", "I-love-Genuss-sofort" und "Geiz-ist-geil" Gesellschaft praktisch nicht mehr gefragt ( es können vielleicht auch nur noch wenige ).

Aber über dieses Thema hat es in diesem Forum ja schon genug Diskussionen gegeben.


Antworten: