Kakteen-Forum (Archiv)


Re: Kein Glück mit Aloes?


Abgeschickt von halcyon am 18 Dezember, 2003 um 22:51

Antwort auf: Re: Kein Glück mit Aloes? von Richard am 18 Dezember, 2003 um 19:38
Ich finde, dass überhaupt nichts gegen die Verwendung von Kunststoff- oder Keramiktöpfen spricht. Es gibt zwei entscheidende Vorteile gegenüber Tontöpfen:

1) Es muss wesentlich weniger gegossen werden. Dies ist vor allem im Sommer hilfreich, wenn man mal zwei Wochen in den Ferien ist.

2) Die Wurzeln wachsen nicht an der Topfinnenwand fest, wie dies bei Tontöpfen häufig der Fall ist. Wurzelverletzungen beim Umtopfen können so minimiert werden.

Ich hatte selbst über Jahre eine Aloe vera (barbadensis), welche ich kürzlich verkauft habe. Eine anspruchslosere Pflanze hatte ich selten. Entweder giesst Janine immer noch zuviel oder das Substrat ist zu wenig durchlässig. Dort liegt m.E. die Ursache des Problems.

Gruss,
halcyon

: : hallo. vor ca. einer woche ist mir eine aloe (genaue art kenne ich leider nicht) nach anfänglich braunen flecken, die immer größer wurden, durch wurzelfäule eingegangen.

: Kakteen Sommer sonnig und gießen, Winter trocken und kalt. - Kalten Kakteenraum bei frostfreiem Wetter lüften, oder Ventilator anschaffen. Hohe Luftfeuchtigkeit kann sie nämlich trotzdem zum verpilzen und faulen bringen.

: Aloes brauchen es im Winter wärmer, 10 bis 15 Grad mit wenigen Wassergaben sind gut. Der Fuß der Pflanzen sollte warm stehen, sonst Fäule. Nie auf den nackten, kalten Beton. Sie brauchen auch viel Licht. Was wir für viel halten ist für Sukkulenten gar nichts. Dicht ans Fenster, schon 1 m vom Fenster weg ist tiefste Nacht. Moderne Häuser haben oft eine Verglasung, die scheinbar Licht durchlässt, das aber nicht macht. Dort geht jede Pflanze ein.

: Wenn Deine Pflanze verfault, steht sie zu naß und zu kalt. Im Winter ist ein Plastiktopf auch nach einem Monat noch nicht ausgetrocknet! So ersäuft man Sukkulenten effizient. Plastik ist tödlich für Sukkulenten, ich empfehle den Ersatz alle Schalen und Töpfe durch solche aus UNGLASIERTEM Ton ohne Übertopf! Hier verschwindet das Wasser durch die poröse Wand.

: Es gibt andere 1000 Gründe. Hast Du keine Fotos?


Antworten: