Kakteen-Forum (Archiv)


Re: Brisantes Thema


Abgeschickt von Klaus am 14 Dezember, 2003 um 22:12:

Antwort auf: Brisantes Thema von Edmund am 14 Dezember, 2003 um 20:15
: das klingt ziemlich deprimiert und deprimierend ;-).

Bin ich auch. :-)

: Ist die Freude, die die Beschäftigung mit den Pflanze bringt, nicht gerade in schlechten oder als schlecht empfundenen Zeiten notwendig für das Überleben? Gab es denn in der Zeit zwischen den Weltkriegen nicht einen Welle der Begeisterung für Kakteen? Das schlimmste Elend entsteht im Bewußtsein der Menschen.

Du hast ja recht, aber wieviel Junge haben heute noch Interesse für Kakteen? Die hocken alle vorm PC und ballern herum oder fahren durch die Straßen mit Bumm-bumm, dass die Fenster wackeln. Ich sehe leider nur die Älteren im Kakteenhobby.

: Es wird soviel Geld für wirklich unnützes Zeug ausgebeben und wenn ich an die Jugendlichen denke, die in Konsumäffchen verwandelt werden, wird mir übel. Muss man nicht der DKG den Vorwurf machen, sich nicht genügend um den Nachwuchs gekümmert zu haben? Unsere tschechischen Nachbarn haben das nicht versäumt.

Ich habe aber kürzlich auch eine tschechische Website gelesen die sagt, dass auch in Tschechien die Jugend andere Hobbies hat als Kakteen zu sammeln. Soo erfolgreich ist man dort auch nicht. :-)

Allerdings: da mir offenbar Jugendliche letzten Winter Kakteen geklaut haben, ist das Interesse noch nicht ganz erloschen. Ich hoffe, das Diebesgut bringt sie zum Kakteenhobby. Dann verschmerze ich auch die Pflanzen. :-)

: Nun Anton Richard Schulz (ars-kakteen.de) ist aus einem ganz besonderem Holz geschnitzt und hat in jeder Hinsicht Respekt verdient.

Nur der Korrektheit halber: Adam... Sonst verbreitet es sich wie sähen. :-)

: Nehmen wir uns unsere Kakteen zum Vorbild, streben wir zur Sonne, zum Licht und lassen unsere Dornen wachsen ;-).

Und noch was zum Thema. Wer möchte für ein "Sortiment" von 40 Lithops-Samen 5,25 Euros zahlen? Hier ist es möglich:

Klaus


Antworten: