Kakteen-Forum (Archiv)


Re: meine Kakteen sind krank!


Abgeschickt von Anja am 13 November, 2003 um 23:43:

Antwort auf: meine Kakteen sind krank! von Ulrike am 13 November, 2003 um 23:28
Hallo, Ulrike,
: Ungefähr acht meiner Kakteen (verschiedene Arten) haben seit kurzem
: eine weißlichen Belag im unteren Drittel, der sich nach oben
: hinausbreitet. Man kann ihn abkratzen und der Katus erscheint darunter
: wieder grün.

Wenn die Pflanzen ansonsten gesund sind, können es Ablagerungen von
Salzen aus der Erde sein - derselbe weiße Belag also, der sich auch
auf Tontöpfen absetzt.

: Einge sind von unten her auch etwas weiß-braun (trocken),
: was mich erst an eine natürlich Verkorkung denken ließ(hab ein Bild
: gesehen auf dem das ähnlich aussah). Aber es wird immer schlimmer. Wie
: kann ich einen solchen natürlichen Vorgang sicher unterscheiden?

Ist der Kaktus weich, ist es Fäulnis. Ist er hart, kann es auch
Verkorkung sein. Wenn Du beides schonmal gesehen hast, ist der
Unterschied offensichtlich. Verkorkung ist meiner Meinung nach sehr
charakteristisch - es sieht eben alt aus und nicht krank.

: Meine Kakten haben seit über fünf Jahren den gleichen Sommer-
: (Balkon) und den gleichen Winterplatz (Abstellraum)und wachsen normal.
: Könnte trotzdem ein Pflegefehler vorliegen? Handelt es sich um einen
: Pilz?

Hast Du sie seit fünf Jahren in derselben Erde? Dann sind es womöglich
wirklich Salzablagerungen, die anzeigen, daß es Zeit zum Umtopfen ist.
Im Winter aber nur in (fast) trockenes Substrat. (Weiter unten im
Forum ist eine Diskussion über das Für und Wider von Umtopfaktionen im
Winter. Ich persönlich topfe auch im Winter um.)

Kakteenerde nicht im Baumarkt holen, sondern bei einer
Kakteengärtnerei. Im Baumarkt gibt's Torf mit Sand, in der
Spezialgärtnerei eine lockere Mischung mit hohem mineralischen Anteil.
Notfalls die Baumarkt-Kakteenerde mit viel Aquarienkies auflockern.

Viele Grüße

Anja


Antworten: