Kakteen-Forum (Archiv)


Re: Wer hat Überlebensangst ?


Abgeschickt von Gaby am 08 November, 2003 um 11:06:

Antwort auf: Wer hat Überlebensangst ? von Harald am 08 November, 2003 um 09:17
: ;-)
: Das ist immer das Problem. Wer hat mehr Angst : der Kaktus oder der Besitzer.
: Die meisten Kakteen sind als Sukkulenten auf lange Dürreperioden eingerichtet. Senkt man gleichzeitig noch die Verdunstungsrate durch Absenken der Temperatur, können selbst kleine Sämlinge problemlos durch den Winter kommen ( und im Frühjahr den Wasserverlust binnen Stunden wieder ausgleichen ).
: Andererseits führt Wasser bei Kälte zu Fäulnis der Wurzeln und künstliche Wärme ohne Licht zu Geiltrieben und das holen die Kakteen nicht in Stunden wieder auf.

Hallo Harald und Conny,
Muss jetzt grad schmunzeln, Ihr scheint den Nagel auf den Kopf getroffen zu haben, von wegen Überlebensangst :))) !

Im Normalfall halt ich es auch mit der Winterruhe und Trockenheit bei meinen Kakteen. Andererseits sind die meisten Winterquartiere leider nicht annähernd so kalt und hell wie es ideal wäre, ausser man gehört zu den Glücklichen, die ihre Kakteen in einem kalten Wintergarten oder in einem Gewächshaus halten können....
Ich hatte über Jahre die Pflanzen direkt an einem Südfenster in einem Raum meiner Wohnung, hab sie wenig, aber doch etwas gegossen, keine Geiltriebe und keine Faulstellen dabei erlebt.
Klar, die Blüten waren eher spärlich so.
Und E.grusoni gehört eh (wenn in Topf) nicht zu den Blühern, soviel ich weiss.

Grüsse Gaby


Antworten: