Kakteen-Forum (Archiv)


Re: Hilfe!!!


Abgeschickt von Anja am 24 Oktober, 2003 um 19:02:

Antwort auf: Hilfe!!! von Raphael am 22 Oktober, 2003 um 20:18
Hallo,

: Zunächst mal die Pflanze: Der Kaktus ist klein, ca. 10-15 cm und
: besteht aus einer Menge von kleineren Trieben mit jeweils ca. 1cm
: Durchmesser. Als ich ihn gekauft habe, bestand er fast nur aus
: winzigen Kugeln, später sind die Kugeln jede zu einem einzelnen Trieb
: geworden. Jeder neue Trieb beginnt auch mit einer kleinen Kugel. Die
: "Stacheln" sind so weich, das er sich eher pelzig angreift, man kann
: ohne Bedenken mit den Fingern über die Pflanze streichen.

Deine Beschreibung paßt auf einen Chamaecereus silvestrii (auch:
Lobivia silvestrii) bzw. auf eine der vielen silvestrii-Hybriden.
Diese haben lange dünne Triebe. Normalerweise sind sie fest und die
Dornen stechend, aber bei Lichtmangel wächst die Pflanze weicher. Auch
Aporocactus flagelliformis wächst lang und dünn.

In Deinem anderen Beitrag hast Du ein Foto von Rebutia (Aylostera)
muscula verlinkt. Diese wächst aber von Natur aus kugelig. Falls Du
wirklich eine Rebutia muscula mit langen Trieben hat, leidet sie
erheblich unter Lichtmangel und ist stark geschwächt.

: Zur Problemlösung:
: Natürlich möchte ich die ganze Pflanze retten. Aber wie? Im Frühling
: würde ich sagen: neu eintopfen, sonnig stellen, gut gießen und sie
: erholt sich schon. aber jetzt im Herbst?

Lagere sie trocken an einem kühlen Ort (ca. 10°C). Hell darf es auch
gerne sein, aber keine direkte Sonne. Wenn sie noch ein bißchen
Reserven hat, kommt sie den Winter über ohne Wasser und Wurzeln aus.
Im Frühling kannst Du sie auf trockenes, mineralisches Kakteensubstrat
setzen und warten, daß sie anwurzelt. Weiter unten im Forum hat jemand
den Tip gegeben, den ersten Topf (Tontopf) in einen mit Seramis
gefüllten zweiten Tontopf zu stellen, dann den äußeren Tontopf zu
wässern. Damit wird das Substrat im inneren Topf nur ganz leicht
feucht. Habe ich noch nicht ausprobiert, klingt aber gut, finde ich.

: Variante 2, falls es nicht möglich sein sollte die ganze Pflanze zu
: retten sind Ableger vielleicht sinnvoll. Aber wie mache ich Ableger im
: Herbst? Noch dazu habe ich noch nie Ableger von Kakteen gemacht, immer
: nur von normalen Pflanzen. (heißt: Die Pflanzen im Wasser anwurzeln
: lassen.)

Ableger von Kakteen bekommst Du genauso wie oben beschrieben. Im
Wasser anwurzeln lassen geht nicht (oder nur sehr schlecht).

Falls Deine Pflanze eine Rebutia muscula ist, ist es meiner Meinung
nach am besten, wenn Du Ableger nimmst und diese in Zukunft artgerecht
hälst. Dazu ist auch ein schöner Beitrag von Frank Vincentz weiter
unten (siehe Link).

Viele Grüße

Anja


Antworten: