Kakteen-Forum (Archiv)


Re: tiefstmögliche überwinterungstemperatur?


Abgeschickt von Edmund am 24 Oktober, 2003 um 18:56

Antwort auf: tiefstmögliche überwinterungstemperatur von non-euclidean|g am 24 Oktober, 2003 um 18:07
Hallo,

dass es dunkel ist, macht eigentlich gar nichts. Wenns nur kühl und trocken ist (kein Fenster = keine Lüftung ???=). Was die Frostresistenz angeht, das hängt zum einen von der Gatttung//Art ab zum andernen aber auch wie Du die Planzen vorher behandelt hast. D.h. Du musst die Kakteen schon auf den vorher auf an die Kälte gewöhnt haben. Trocken gehalten musst Du sie auch schon vorher. Ich hoffe, Du hast sie auch in der Wachstumsperiode vernünftig gedüngt.

Es gibt eine Menge von Kugelkakteen, die solch eine Behandlung ohne Schaden überstehen können. Säulen, wenn man mal von Cleistocactus straussi absieht, würd ich auf keinen Fall so behandeln. Opuntien (nicht winterharte) und Ferrokakteen werdens wohl nicht überleben. Eine sehr gute Chance hast Du bei Epithelanta, Escobaria, Turbinis (!), Astrophyten und Ariocarpen. Bei alten Ariocarpen wär ich vorsichtig.

Na poste mal im Frühjahr wers alles überlebt hat -würde mich interessieren.

Grüsse

Edmund


Antworten: