Kakteen-Forum (Archiv)


Wüstengräser ne harte Nuss


Abgeschickt von Falk am 30 September, 2003 um 10:42
Hallo Sukkulenten Freunde,

ich wende mich hier an dieses Forum, da die meisten Kakt. und Sukk. aus wüstenähnlichen umgebungen kommen. Ich habe nun Samen von einer Pflanze bekomme die aus Australien stammt. Das Spinifex Grass Triodia basedowii! Kommt aus der Wüste Zentralaustraliens. Diese Wüste zeichnet sich durch rote Erde/Sandmischung aus. Naja ich selbst habe schon mal normales Grass versucht zum wachsen zu bringen. Nach 1-2 Wochen ist das dann aber wieder welk. Ich würde diese Pflanze aber gerne über längeren Zeitraum halten und auch neuen Samen gewinnen. Hier also meine Fragen:

A: Was für einen Typ Erde sollte ich benutzen? Sand würde ich gerne den roten nehmen (Bezugsquelle habe ich) nur wieviel Teile Sand und wieviele Teile Erde?

B: Feuchtigkeit. Wüste :-) tja kann man es übertreiben. Wie ich lesen konnte, kommt es nur sehr selten zu niederschlägen. Also nicht wie in die Wüste lebt...riesen überschwemmung und dann joiii tausende von gräsersämmlinge

C: Licht... Ich hab ne Menge HQI Strahler somit könnte ich da einiges arangieren.

D: Luft zirkulation... Wenn ich mir eine Saatkist baue...also einen kasten aus Spanplatte mit einem aussatkasten drin, könnte ich hier einen Lüfter einbauen. Wäre dies dem dienlich?

E: Wie tief muss der Behälter sein (Substrattiefe)?

Es wäre sehr nett wenn mir jemand hierzu tips geben könnt.


MfG

Falk


Antworten: