Kakteen-Forum (Archiv)


Madagaskarpalme, ihre Statik, Ihre Blüten und ein paar tipps fürs gießen


Abgeschickt von Arne am 25 September, 2003 um 22:17:
Hallo, zusammen,

ich habe zwei Exemplare, die sich eigentlich guter Gesundheit erfreuen. Sie sind so ca. 10 jahre alt, aber keine zwei Meter, sondern nur ca. 80-90 cm Hauptstamm je ca. 60 cm hoch. Langsam aber sich wachsen ihre Ausleger (bei einem schon 50 cm lang, Umfang 22 cm, Grundstam Umfang 25 cm) in Richtung Fenster.
Jetzt frage ich mich nun doch, in wieviel Jahren kippen mir die Teile um, oder brechen ab?
Ich traue mich auch nicht sie gegen die Sonnenrichtung zu drehen, darf man das? any ideas? Meint ihr, die Pflanze wächst gegen ihre Statik?

Andere Sache. Als ich im botanischen Garten in München war (sehr sehenswert) habe ich mir die meterhohen Expemplare angesehen (mit Tränen in den Augen). Wirklich schön, aber ich frage mich nun doch, warum blühen die und meine nicht? Blühen die erst ab einem mindestalter? Ich habe meine Palmen gefragt...keine Antwort. Any ideas?

Zum Thema giessen. Ich habe das so gelöst: Pro Topf -Durchmesser ca. 25 cm- habe ich drei Bewässerungskegel "implanitiert". Ich, respektive die Palmen, sind zufrieden und haben schöne lange grüne Blätter, die natürich abgestaubt werden wollen.

Also den Vorwurf des "totpflegens" will ich mir ja nicht gefallen lassen, aber man hängt irgenwie an diesen Biestern und so pflegeleicht sind sie wirklich nicht.

Ich freue mich über Rückmeldung

bis dahin

Arne


Antworten: